Logo Schleswiger Tennisclub e.V.

Bronze bei den Tennis-Verbandsjugendmeisterschaften für Jade Kolberg

 

 

Hochsommerlich präsentierte sich Anfang Juli das Tenniswetter beim 1. Kieler Hockey- und Tennisclub, wo traditionell die Landesmeisterschaften der Tennisjugend durchgeführt wurden. Rote Sandplatzwolken, schweißtreibende Ralleys und eine Tennisjugend, die trotz der Hitze kühlen Kopf bewahrte, lieferten den Zuschauern eindrucksvolle Begegnungen. So war bei den Juniorinnen der U14 nahezu die gesamte Landesspitze vertreten.

Top gesetzt die für Henstedt-Ulzburg spielende Schleswigerin Hannah Beitat, die allerdings bei diesem Turnier gegen ihre Vereinskollegin Jade Kolberg (STC) das Nachsehen hatte. Ungesetzt, über eine Wildcard des Bezirks ins Hauptfeld aufgenommen, bezwang Jade Kolberg nach mühelosem Erstrundensieg über die Wahlstedterin Louisa Rheker im Viertelfinale ihre ehemalige Mannschaftskameradin Hannah Beitat überraschend deutlich mit 6:3, 6:1 und zog somit ins Halbfinale ein.

Dort unterlag Jade zwar ihrer gleichwertigen Gegnerin Clara-Sophie von Peschke aus Molfsee, war aber mit einem dritten Platz der Verbandsjugend W14 sehr zufrieden.

„Trotz des klar verpassten Finalspiels konnte Jade sich ungesetzt nach vorne spielen und sich nachdrücklich für weitere Kaderförderungen empfehlen.“, so Trainer Jörgen Michael.

Ebenfalls das Finale verpasste die Schleswigerin mit ihrer Partnerin Mizie Lina Gutzeit vom TuS Plön in der Doppelkonkurrenz.

Nach fast aussichtslosem Rückstand (3:6, 2:5) gegen die topgesetzten Turnierfavoritinnen Tessa Brockmann und Anna Petkovic kämpfte sich das Duo zurück in die Partie, holte sich Satz 2 noch im Tiebreak, um dann letztlich im Match-Tiebreak des dritten Satzes mit 7:10 doch noch den Kürzeren zu ziehen. 

 

                                                                               (Conny Claussen 14.07.18)

20.07.2018