Logo Schleswiger Tennisclub e.V.

STC-Damen 50 unangefochten die Nr. 1 im Land

v.l.:Kirsten Johnsen, Susanne Jeß, Aggi Langowski, Christiane Streibl, Ilse Agger, es fehlen: Sabine Bleifuß-Rohde, Anke Mundt

 

Tabelle

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Tab.Punkte

Matchpunkte

Sätze

Spiele

 

1

Schleswiger TC

6

4

2

0

10:2

26:10

57:24

391:280

 

2

TC BW Brunsbüttel

6

4

1

1

9:3

21:15

49:34

371:285

 

3

THC Neumünster

6

2

2

2

6:6

19:17

40:37

334:309

 

4

TuS Aumühle-Wohltorf

6

1

4

1

6:6

18:18

41:43

334:357

 

5

TSV Oldendorf

6

2

2

2

6:6

18:18

38:43

315:350

 

6

SV Henstedt-Ulzburg

6

2

1

3

5:7

17:19

37:45

308:335

 

7

TC Egenbüttel

6

0

0

6

0:12

7:29

24:60

259:396


Ein Remis gegen den TuS Aumühle-Wohltorf im letzten Saisonspiel der Tennis-Winterrunde reichte den sportlichen Schleswiger Damen 50+ aus, um zum wiederholten Male den Landesmeistertitel zu holen. Zwar hieß es nach den Einzeln 1:3 gegen die Schleswiger, zwei Einzel wurden denkbar knapp im Match-Tiebreak abgegeben und nur Sabine Bleifuß-Rohde (STC) konnte einen Einzelsieg gegen Elke Westphal (Aumühle) einfahren, in den anschließenden Doppeln packten die Schleswigerinnen aber ihre Doppelstärke aus. Das eingespielte Duo Streibl/Bleifuß-Rohde (STC) bewies Nervenstärke im ersten sowie im entscheidenden dritten Durchgang gegen das starke erste Doppel Bappert/Westphal und holte den zweiten Punkt nach Schleswig. Das Doppel Agger/Johnsen hatte weniger Mühe und sorgte für den Ausgleich im zweiten Doppel gegen Harder-Otto/Roth aus Aumühle.

Der Landesmeistertitel ging erneut nach Schleswig.

 

                                          (Conny Claussen 23. März 2018)

 

 

 

26.03.2018