Logo Schleswiger Tennisclub e.V.

Doppel(t) und dreifacher Einsatz der Damen

Unser Minimalziel war es, in der 1. Bezirksklasse nicht letzter zu werden. Nach zwei Jahren Einspielzeit innerhalb der Mannschaft erhofften wir uns eine vorsichtige Leistungssteigerung. Während wir im letzten Winter irgendwie immer nach Nordfriesland reisten, waren wir in diesem Sommer nur im Kreis Rendsburg-Eckernförde unterwegs.

In dieser Saison hießen wir mit Hannah Beitat und Jade spielerische Verstärkung willkommen, die beide in Auswärtsspielen zum Einsatz kamen – noch neben der Juniorinnenkonkurrenz. Auch Hannah Wagner und Nele spielten doppelt – sowohl als Juniorinnen als auch schon seit zwei Jahren bei den Damen. Ab und zu riefen wir auch die Damen 40 zu Hilfe, die nebenbei noch mit der eigenen Mannschaft spielten. Dank Sylke und Evi mussten wir kein Spiel absagen. Für Isa und Svenja war es dagegen sogar eher entspannt mit Spielen „nur“ in der Damenmannschaft. So konnten wir nebenbei ein paar LK-Turniere besuchen. Hier war auch Nele mit von der Partie.  

Nebenbei hatte Isa als Mannschaftsführerin in dieser Saison wirklich alle Hände voll zu tun. Immer wollte irgendwer irgendwas, von „Wer kauft was – Wer spielt wann wo eigentlich mit wem noch mal – Wann treffen wir uns überhaupt“ über Anfragen der gegnerischen Mannschaften bis zu Spielverlegungen – und die am besten so kurzfristig wie möglich. Wahrscheinlich der ganz normale Wahnsinn aller Mannschaftsführer/innen?! Zum Glück klappten der Einkauf und die Herstellung der La Flutes dann am Ende der Saison reibungslos.

Unserem Training mussten wir also auch gerne mal viele organisatorische Dinge oder taktische Besprechungen widmen, aber Zeit für Arnes Lieblingsbälle auf Sand (hohe Topspinbälle – nein, keine Mondbälle) blieb da immer. Anscheinend trainierten wir auch für das Doppel genug, da wir insgesamt nur eines verloren.

Wohl gerade wegen der hohen Spielpraxis hüpften wir also am Ende der Saison tatsächlich auf Platz 2 der Tabelle, hurra! Da ließen wir den Eckernfördern ziemlich chancenlos gerne den Vortritt, aufzusteigen – herzlichen Glückwunsch an euch! Und nun sehen wir uns ja alle zuverlässig im Winter in der Bezirksliga wieder (-:

11.09.2017