Logo Schleswiger Tennisclub e.V.

Herren 30 machten es spannend

 

 

Sieben von neun Spielen wurden im Matchtiebreak entschieden, davon gingen vier an die Halstenbeker Heimmannschaft und nur drei an die SG HTC/STC. Trotzdem konnte am Ende die SG mit einem glücklichen 5:4 Sieg die Heimreise antreten. Jens Sander (1) unterlag nach ewigen Ballwechseln tatsächlich 0:10 im Matchtiebreak. Nach langer Pause ist Oliver Krapf (2) leider noch nicht konstant genug, um gegen gleichwertige Gegner am Ende zu triumphieren. Auch Martin Clausen (4) kann seine hervorragenden Ergebnisse bei Turnieren nicht immer in die Punktspiele übertragen. Dafür rang Senior Clemens Moinian (6) seinen 18 Jahre jüngeren Gegner mit all seiner Routine im Matchtiebreak 10:8 nieder. Ebenso spannend machte es Thomas Friedrichsen (5) nach abgeschenkten zweiten Satz mit 11:9 im Entscheidungssatz. Lediglich Frank Schmidt (3) lies seinen Gegner nicht zur Entfaltung kommen. O. Krapf/Th. Friedrichsen gewannen ihr Doppel im Schnelldurchgang und M Clausen/C. Moinian führten bereits 7:6 und 5:2 und hatten im Tiebreak bereits Matchbälle, die nicht verwertet wurden, um dann noch im Matchtiebreak zu unterliegen. Nach diesem 4:4 Zwischenstand konnten J. Sander/F. Schmidt im ersten Doppel mit 10:8 den Siegpunkt holen.

Peter Bosse, 28.05.2017

29.05.2017