Logo Schleswiger Tennisclub e.V.

Das Sportcamp – Same procedure as last year?

Same procedure as every year, kann man über die alljährliche Sportcamp-Teilnahme des STC sagen, ausgerichtet vom Kreissportverband Schleswig-Flensburg.
Halt, diesmal jedoch mit nur 2 1/2 Betreuern, denn Nils und Niklas, mittlerweile ein eingespieltes Sportcamp-Team, stemmten den Großteil in diesem Jahr allein und übernahmen somit im Fall „Sportcamp 2016“. Außerdem unterstützte uns sehr kurzfristig Tennisschläger-Lieferservice Arne. Danke an euch! sage ich an dieser Stelle als „Eintags-Betreuerin“.

Beobachtung am Rande: Andere Betreuer, die in diesem Jahr berufsbedingt ebenfalls nicht dabei sein konnten, ließen es sich am ersten Tag nicht nehmen, ihrer jeweiligen Sparte während des Sportcamp-Umzugs vom Arbeitsplatz aus zuzuwinken.

Unsere 14 Tennisfreunde waren zwischen 7 und 13 Jahre alt und kamen aufgrund der gemischten Wetterlage in den Genuss, sowohl auf Teppich als auch auf Sand zu spielen. Da sich eine große Spanne im Können der Kinder zeigte, konnten die Fortgeschrittenen gleich Bälle im Kleinfeld  gegen- und natürlich miteinander spielen.
Doch auch Anfänger und die Jüngsten ließen sich nicht lumpen und waren von Minute 1 an hochmotiviert dabei, den Tennisball ins Feld zu zirkeln. Grundlage dafür bildeten Koordinationsaufgaben mit Schläger und Ball, Zuspielen des Balls und Ausflüge in andere Sportarten wie Floorball.

Fünf Tage spaßiger Sport vom 29. August bis 2. September! Wer so viel dem Ball hinterherrennt, Koordinationsaufgaben bewältigt, Ballgefühl und Konzentration schult – immerhin vormittags, nachmittags und abends noch bei den Spielen ohne Grenzen auf dem Camp-Gelände – konnte sich absolut auch mal entspannen bei einer Runde „Drei Fragezeichen“ im Gras.

Bis zum nächsten Jahr alle zusammen – frei nach dem Fragezeichen-Motto „Wir übernehmen (wieder auf) jeden Fall“ (-:
 

 

 

10.09.2016